Murmanbahn

Weiße Nächte am Polarkreis – im Sonderzug bis nach Murmansk, der größten Stadt der Arktis

Einzigartige Erlebnisse auf Ihrer Reise

  • Sie reisen zur allerbesten Reisezeit: während der berühmten Weißen Nächte.
  • Auf der Murmanbahn entdecken Sie sowohl die europäischen Metropolen Russlands als auch in Orte, die vor Ihnen kaum ein westlicher Besucher gesehen hat.
  • Nach mit Kultur gefüllten Aufenthalten in Moskau, Pskow und Staraja Russa fährt Ihr Sonderzug weiter in Richtung Polarkreis.
  • Ihr Halt in Petrosawodsk führt Sie zur idyllischen Insel Kischi im Onega-See und zu Russlands berühmtestem Freilichtmuseum für Holzbaukunst.
  • Sie machen Bekanntschaft mit den Wepsen. Hinter diesem Namen verbergen sich keine Insekten mit Tippfehler, sondern ein freundliches finno-ugrisches Volk.
  • Dann geht es nach Murmansk an der Kola-Bucht und zum Ende der Welt, in den kleinen Hafenort Teriberka.
  • Sie fahren weiter nach St. Petersburg, wo Sie drei Nächte logieren, um das Venedig des Nordens ausgiebig zu erkunden.
  • Bei ruhiger See haben Sie die Gelegenheit, mit der Fähre zu den Solowezki-Inseln zu fahren (Wunsch-Ausflug).

Reiseverlauf von Moskau über Murmansk nach St. Petersburg

Reiseroute: 13-tägige Sonderzugreise ab Moskau über Murmansk nach St. Petersburg

Kataloge und persönliche Beratung

Susann Bridgewater
Susann Bridgewater
Sonderzugreise Zarengold, Sonderzugreise Registan

Reisebüro-Finder