Ihre Ansprechpartnerin für Fragen & Buchung

Ramona Schultz
Afrika
+49 30 786 000 61 ()
r.schultz@lernidee.de

Botswana und Simbabwe

Ruf der Wildnis - Tierparadiese im südlichen Afrika (2021)

18-tägige Safari in kleiner Gruppe in Simbabwe und Botswana

Per Boot über verschlungene Wasserwege gleiten, in der Wildnis des Okavango-Deltas übernachten und von einem mobilen Zelt-Camp aus die Kalahari und Savuti ergründen – Botswana ist pures Afrika! Weitere Höhepunkte dieser Kleingruppen-Safari sind einzigartige Nationalparks in Simbabwe und der Besuch der Viktoriafälle. Reisen Sie zu den mächtigen Granitkugeln im Matobo-Nationalpark, in das tierreiche Savuti-Marschland und durchqueren Sie den elefantenreichen Chobe-Park, begleitet von einem Deutsch sprechenden Reiseleiter, dessen Afrika-Begeisterung Sie schnell teilen werden!

ab 5.500 € pro Person

Elefantenbesuch in der Gwango-Lodge

Einzigartige Erlebnisse auf dieser Reise

  • Kombination außergewöhnlicher Safari-Ziele in Simbabwe und in den Tierparadiesen Botswanas: Chobe-Park, Savuti und Moremi
  • Reisen in kleiner Gruppe mit max. 9 Gästen und Deutsch sprechender Reiseleitung
  • Safaris mit Elefanten-Garantie: Hwange
  • UNESCO-Welterbe Matobo-Nationalpark
  • Central Kalahari Game Reserve, das größte und einsamste Wildschutzgebiet im Süden Afrikas
  • Ausgiebige Tierbeobachtungen zu Land und zu Wasser: Per Jeep, per Boot und Mokoro (Einbaum-Kanu)

Verlauf Ihrer Safari in Simbabwe und Botswana

Verlauf Ihrer Safari in Simbabwe und Botswana

1. Tag Auf nach Afrika!

Abflug am Abend von Frankfurt.

2. Tag Naturwunder Viktoriafälle

Über Addis Abeba erreichen Sie Victoria Falls, wo Sie am Flughafen von Ihrer Reiseleitung begrüßt werden. Erleben Sie zum Auftakt Ihrer Reise eines der beeindruckendsten Naturschauspiele der Erde: Nahe des Vier- Länder-Ecks Botswana, Namibia, Sambia und Simbabwe donnern die gewaltigen Wassermassen des Sambesi-Flusses in eine tiefe Schlucht und lassen eine bis zu 300 m hohe Gischtwolke aufsteigen. Ein nasses, aber unvergessliches Erlebnis!

3. Tag Im Hwange-Nationalpark

Gegen Aufpreis können Sie am Morgen die Viktoriafälle im Helikopter überfliegen und dieses Naturwunder aus der Luft bestaunen. Anschließend startet Ihre große Rundreise mit der Fahrt in Richtung Südosten zum Hwange-Nationalpark. Der für seine großen Elefanten- und Büffelherden bekannte Park ist Simbabwes größtes und bedeutendstes Wildschutzgebiet. Auch in den politisch und wirtschaftlich instabilen Jahren schützten engagierte Wildhüter und Mitarbeiter der privaten Lodges die Tiere gegen Wilderei. (FA)

4. Tag Pirschfahrt im Hwange-Nationalpark

Bei einer ganztägigen Pirschfahrt können Sie mit Glück auch auf die seltenen Wildhunde und Rappenantilopen treffen. (FMA)

5. Tag Naturhistorisches Museum

In Bulawayo besuchen Sie das Naturhistorische Museum mit seiner umfangreichen Ausstellung. Ihre Reise geht weiter zum Matobo-Nationalpark mit seinen bizarren Felsformationen. Riesige Granitkugeln scheinen auf glatt geschliffenen Felsrücken zu balancieren und leuchten in der Abendsonne in rötlichen und goldenen Farbtönen. (FA)

6. Tag Cecil Rhodes’ Grab

Sie begeben sich auf eine Wanderung zur weltweit größten historischen Felskunst-Galerie (UNESCOWelterbe). Bewundern Sie die naturgetreuen Darstellungen von Jagdszenen und Wildtieren, die San-Buschmänner hier vor Tausenden von Jahren im Fels verewigten. Zum Sonnenuntergang begeben Sie sich erneut in den Park, zum Grab des britischen Eroberers Cecil Rhodes. Nach ihm wurde das frühere Südrhodesien (heute Simbabwe) benannt. (FA)

7. Tag Auf Nashorn-Pirsch – Khama Rhino Sanctuary

Ihre Reise führt Sie über die Grenze nach Botswana. Nahe Serowe befindet sich das Khama Rhino Sanctuary, wo Sie eine Pirschfahrt erwartet. Das Wildreservat wurde Anfang der 90er Jahre zum Schutz der letzten in Botswana lebenden Nashörner gegründet, deren Bestand sich seitdem deutlich erhöht hat. (FA)

8. Von Serowe in die zentrale Kalahari

Immer trockener und einsamer wird die Umgebung auf dem Weg in die zentrale Kalahari, wo es keinen Horizont zu geben scheint. Über Rakops geht es zu Ihrem nächsten Übernachtungsort. (FA)

9. Tag In der Kalahari

Bei ausgedehnten Pirschfahrten erkunden Sie die überaus artenreiche Flora und Fauna des Central Kalahari Game Reserve. Mit etwas Glück begegnen Sie sogar einem der berühmten schwarzmähnigen Kalahari-Löwen oder vernehmen den Schrei der Kalahari, das weithin hörbare Rufen der Schakale. (FMA)

10. Tag Von der Kalahari nach Maun

Von der Zentral-Kalahari reisen Sie weiter nach Maun, dem Tor zum Okavango-Delta. Am Nachmittag können Sie in Ihrer Lodge entspannen. Wer möchte, kann gegen Aufpreis einen Rundflug buchen und das Okavango-Delta aus der Vogelperspektive erleben. (F)

11. Tag Moremi-Wildreservat

Heute unternehmen Sie eine ausgedehnte Pirschfahrt im Moremi Game Reserve im Herzen des Okavango-Deltas. (FMA)

12. Tag Durch das Okavango-Delta

Per Mokoro (Einbaum-Kanu) erkunden Sie das Delta. Das Dahingleiten über die Lagunen und verschlungenen Wasserarme des Deltas ist ein intensives und nahezu lautloses Natur-Erlebnis. Fern der Zivilisation können Sie hier eins mit der Wildnis werden. Bei einer Beobachtungsfahrt im Khwai- Gebiet haben Sie gute Chancen, Löwen, Leoparden und Hyänen zu sichten. (FMA)

13. Tag Zum Savuti

Ihr heutiges Ziel ist der Savuti-Sektor des Chobe-Nationalparks. Savuti zählt zu den legendären Wildbeobachtungsplätzen Afrikas. In der Trockenzeit erwarten den Besucher spektakuläre Elefanten- und Löwen-Begegnungen, in den regenreicheren Monaten durchziehen Tausende von Zebras und Gnus die Region. (FMA)

14. Tag Safari im Savuti-Marschland

Heute erleben Sie einen wunderbaren Safari-Tag im Savuti-Marschland. (FMA)

15. Tag Pirschfahrt in Savuti

Morgens und nachmittags unternehmen Sie ausgedehnte Pirschfahrten. Leoparden, Geparden und sogar die vom Aussterben bedrohten Afrikanischen Wildhunde sind mit etwas Glück zu sehen. Um die Mittagszeit ruhen Sie an einem schattigen Plätzchen in Ihrem Camp. (FMA)

16. Tag Chobe-Fluss

Am Vormittag unternehmen Sie eine Pirschfahrt entlang des Chobe-Flusses. Ein Höhepunkt zum Abschluss Ihrer Reise ist eine Boots-Safari auf dem Chobe. Dabei dringen Sie auch in abgelegene und weniger besuchte Flussabschnitte vor – mit besten Chancen zur Beobachtung von Elefanten, Büffeln und Krokodilen. (FMA)

17. Tag Rückflug

Transfer nach Victoria Falls und gegen Mittag Abflug nach Addis Abeba. Über Nacht Rückflug nach Frankfurt. (F)

18. Tag Ankunft in Deutschland am Morgen

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen

  • Flüge Frankfurt – Addis Abeba – Victoria Falls und zurück mit Ethiopian Airlines in der Economy Class
  • 15 Übernachtungen in naturschön gelegenen Lodges im Doppelzimmer bzw. im möblierten Safari-Zelt mit privater Dusche/WC (Auswahl kann je nach Termin variieren)
  • Erfahrene Deutsch sprechende Reiseleitung (zugleich Fahrer) ab/bis Victoria Falls
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, A = Abendessen)
  • Sämtliche Wildbeobachtungen per Geländefahrzeug, zu Fuß, per Mokoro-Kanu und per Boot laut Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder und Gebühren für die Nationalparks und Wildreservate
  • Museumsbesuch in Bulawayo und Ausflug zum Rhodes-Grab
  • Transfers und Fahrten im klimatisierten Kleinbus
  • Reiseführer Botswana

Nicht enthalten

  • Trinkgelder
  • Visum für Simbabwe (45 US-$, für zweifache Einreise, vor Ort zahlbar)

Reisepapiere und Impfungen

  • Reisepass und Visum für Simbabwe erforderlich.
  • Keine Impfungen vorgeschrieben.
  • Malaria-Prophylaxe empfohlen.

Diese Reise führen wir in Zusammenarbeit mit einem anderen deutschsprachigen Afrika-Spezialisten durch.

Zusatzleistungen

BeschreibungPreise
Rail & Fly, 2. Klasse, Hin- und Rückfahrt
Aufpreis für Flüge mit South African Airways (via Johannesburg) ab

Preise pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 5 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 9 Gäste

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn

{{limited_mobility_with_markup}}