Ihr Ansprechpartner für Fragen & Buchung

Christoph Hülsen
Produktmanager | LI Reisen
+49 30 786 000 604 ()
c.huelsen@lernidee.de

Georgien aktiv

Wandern im Kaukasus (2022)

9-tägige Aktiv-Erlebnisreise

Uralte Kulturgebiete liegen zwischen Elbrus und Ararat, zwischen Schwarzem und Kaspischem Meer. Die Geschichte der Völker in diesem Gebiet an der Grenze zwischen Europa und Asien, zwischen Christentum und Islam war und ist bis in unsere Tage bewegt. Bei unserer Reise lernen Sie das sonnenverwöhnte, fruchtbare Georgien kennen, aber auch die Gebirgsregion des Großen Kaukasus. Erleben Sie im Rahmen einer entspannten, zwanglosen Wanderreise grandiose Landschaften, in denen die Zeugnisse ganz eigener bis ins 4. Jh. zurückreichender christlicher Tradition allgegenwärtig sind.

Nicht zu vergessen: Man versteht zu feiern im Kaukasus – die Gastfreundschaft der Kaukasier ist legendär, die Küche gilt als besonders schmackhaft, im Weinbaugebiet Kachetien werden hervorragende Weine produziert. Unsere Reise ist ausdrücklich keine Trekking-Reise. Die Wanderungen sind maximal mittelschwer und für geübte Wanderer leicht zu bewältigen.

ab 1.480 € pro Person

Die 2.170 m hoch gelegenen Dreifaltigkeitskirche vor dem Kasbeg - (09) - Credit RK_ Photography - stock.adobe.com

Einzigartige Erlebnisse auf dieser Reise

  • Entspannte Wandertouren in den grandiosen Landschaften des Großen Kaukasus
  • Kaukasische Gastfreundschaft und georgische Köstlichkeiten aus erster Hand erleben
  • Jahrtausende altes Christentum: Besuch spektakulärer Kirchen, Klöster und Kathedralen
  • Wiege des Weins: Besuch eines traditionellen Weinguts

Termin-Übersicht

  • buchbar
  • auf Anfrage
  • Warteliste
  • Vorschautermin

Reiseverlauf

Reiseverlauf

1. Tag: Flug Deutschland – Tbilissi

Flug nach Tbilissi.

Übernachtungsort: Flugzeug

2. Tag: Tbilissi

Nach Ankunft in Tbilissi am frühen Morgen fahren Sie zunächst zum Hotel, wo Sie noch etwas Zeit zum Ausruhen haben. Anschließend unternehmen Sie einen Stadtspaziergang und besichtigen die Metechi-Kirche, die Nariquala-Festung und das Reiterstandbild des Stadtgründers Wachtang Gorgassali, von dem sich ein herrliches Panorama auf die Altstadt eröffnet. Überall finden sich Zeugnisse der alten christlichen Tradition, z. B. die Sioni-Kathedrale und die Antschischati-Kirche, die älteste Kirche der Stadt. Im Historischen Museum bewundern Sie Goldschmiedkunst aus der Zeit des Goldenen Vlies. Sie übernachten im Komfort-Hotel in Tbilissi. (FA)

Übernachtungsort: Tbilissi

3. Tag: Der Große Kaukasus: Tbilissi – Mzcheta – Kazbegi

Frühmorgens brechen Sie auf nach Mzcheta – alte Hauptstadt und religiöses Zentrum Georgiens mit UNESCO-Welterbe-Status, wo Sie u. a. das Dschwari-Kloster aus dem 6. Jh. und die Swetizchoveli-Kathedrale aus dem 11. Jh. besichtigen. Anschließend beginnt Ihre Fahrt auf der georgischen Heerstraße durch ein landschaftlich sehr reizvolles Gebiet in die höheren Lagen des Großen Kaukasus. Unterwegs darf ein Besuch der Wehrkirche Ananuri mit herrlichem Blick auf den Jinvali-Stausee nicht fehlen. Über den Kreuzpass geht es dann nach Kazbegi. Die kommenden zwei Nächte übernachten Sie in Kazbegi. (FA)

Übernachtungsort: Kazbegi

4. Tag: Kazbegi – Gergeti Dreifaltigkeitskirche – Wasserfälle von Gveleti

Nach Ihrer Wanderung von Kazbegi bergauf (7 km, Höhenunterschied 440 m, Gehzeit 3 bis 4 h) werden Sie mit einem der imposantesten Motive Georgiens belohnt: Die Gergeti Dreifaltigkeitskirche thront hoch über dem Tal und eröffnet bei gutem Wetter den Blick auf den vergletscherten Kasbek (5.047 m), einen der höchsten Gipfel im Kaukasus. Am Nachmittag fahren Sie entlang der imposanten Dariali-Schlucht und wandern zu den Wasserfällen von Gveleti. (4 km, Höhenunterschied 300 m, ca. 1 bis 2 h). (FA)

Übernachtungsort: Kazbegi

5. Tag: Kazbegi – Dschuta – Gudauri

Morgens fahren Sie durch das Sno-Tal bis zum urwüchsigen Dorf Dschuta, das 6 bis 7 Monate im Jahr ganz von der Welt abgeschnitten ist. Hier unternehmen Sie eine Wanderung in der herrlichen Landschaft mit der Möglichkeit, den Berg Tschauchebi (2.550 m) zu sehen (9 km, Höhenunterschied 500 m, ca. 3 bis 4 h). Nach Ihrer Wanderung fahren Sie nach Gudauri (2.196 m). Abendessen und Übernachtung genießen Sie in Gudauri. (FPA)

Übernachtungsort: Gudauri

6. Tag: Gudauri – Kvesheti – Tbilissi

Heute begeben Sie sich im Chada-Tal auf eine besonders schöne Tour (15 km, Höhenunterschied 100 m bergauf, 850 m bergab, ca. 5 bis 6 h): Sie wandern auf bunten Wiesen, die aussehen wie geschmackvoll gewebte Teppiche. Neben vielen endemischen Pflanzen gibt es hier wilde Orchideen, gelbe Azaleen, schwarze Tulpen und Enzian zu sehen. Unterwegs entdecken Sie die Ruinen mittelalterlicher Wehrtürme, die in der Vergangenheit eine geschlossene Kette bildeten. Ziel ist das Dorf Kvesheti. Von dort fahren Sie zurück nach Tbilissi und haben sich das schmackhafte Abendessen im Restaurant redlich verdient. Übernachtung in Tbilissi. (FPA)

Übernachtungsort: Tbilissi

7. Tag: Tbilissi – Signagi – Kvareli

Heute machen Sie sich auf nach Kachetien, in das bekannteste Weinanbaugebiet Georgiens. Am Morgen steht das Nonnenkloster Bodbe (4. – 8. Jh.) auf dem Programm, wo die Apostelin Nino – sie christianisierte Georgien – begraben liegt. Danach unternehmen Sie einen Spaziergang durch die malerische Stadt Signagi. Die ganze Stadt ist mit einer Doppelmauer und 28 Türmen umgeben. Die Mauer war das Symbol der Freistadt Signagi. Die Häuser sind im klassischen süditalienischen Stil mit typisch georgischen Elementen gebaut. Sie übernachten im Mittelklassehotel in Kvareli. (FA)

Übernachtungsort: Kvareli

8. Tag: Kvareli – Gremi – Tsinandali – Kissischewi- Tbilissi

Hier befinden Sie sich im Herzen der Weinregion Kacheti. Am Morgen besuchen Sie die Wehrkirche Gremi (16. Jh.) und ein Fürstenhaus aus dem 19. Jh. in Tsinandali, wo Sie einen Spaziergang im Park genießen. Gegen Mittag besuchen Sie das Weingut Schuchmann in Kissischewi, das traditionelle georgische und europäische Methoden der Weinherstellung miteinander verbindet. Hier lauschen Sie Erklärungen zur Technologie und genießen ein wohlschmeckendes georgisches Mittagessen. Am Nachmittag kehren Sie nach Tbilissi zurück und haben noch etwas Zeit zur freien Verfügung. Übernachtung in Tbilissi im Komfort-Hotel. (FM)

Übernachtungsort: Tbilissi

9. Tag: Tbilissi – Deutschland

Transfer zum Flughafen und Rückflug nach Deutschland.

(F) = Frühstück, (M) = Mittagessen, (L) = Lunchpaket, (A) = Abendessen

Leistungen

  • Flüge Frankfurt – Tbilissi – Frankfurt in der Economy Class (andere Flughäfen auf Anfrage)
  • 7 Übernachtungen in Hotels
  • Mahlzeiten laut Reiseverlauf (F = Frühstück, M = Mittagessen, P = Picknick, A = Abendessen)
  • Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Tbilissi
  • Transfers, Ausflüge und Besichtigungen inkl. Eintrittsgeldern laut Reiseverlauf

Nicht enthalten

  • Trinkgelder
  • Wunschausflüge

Reisepapiere und Impfungen

  • Personalausweis oder Reisepass erforderlich
  • Information vor Buchung.
Termin-ÜbersichtDoppelzimmer
17.09.22 - 25.09.22
Aufpreis Einzelzimmer im Hotel

Preise pro Person
Mindestteilnehmerzahl: 8 Gäste
Maximalteilnehmerzahl: 15 Gäste

Letzte Rücktrittsmöglichkeit des Reiseveranstalters bei Nichterreichen der Mindestteilnehmerzahl: 21 Tage vor Reisebeginn

Diese Reise ist allgemein nicht für Personen mit eingeschränkter Mobilität geeignet. Bitte kontaktieren Sie uns, um hierzu genauere Informationen unter Berücksichtigung Ihrer persönlichen Bedürfnisse zu erhalten.