Verrückt nach Zug

Die Fernseh-Doku-Serie mit dem African Explorer

Die neue, 14-teilige Doku-Serie begleitet die insgesamt 68 Passagiere und 31 Crewmitglieder bei ihren täglichen Herausforderungen, Ausflügen und exotischen Safaris. Vier Kamerateams, Aufnahmeleiter und Reporter waren drei Wochen lang rund um die Uhr im Einsatz für diese Eigenproduktion des Hessischen Rundfunks im Auftrag der ARD.

Der African Explorer ist Drehort der ARD-Serie "Verrückt nach Zug"

14 Folgen über ein afrikanisches Abenteuer auf Schienen

Ab dem 15. August 2018 wird Das Erste 14 Teile von «Verrückt nach Zug» zeigen. Die Serie läuft werktags (Montag bis Freitag) um 16:10 Uhr. Mit Kameras wurden bei den Produktionsarbeiten 68 Passagiere und 31 Crewmitglieder bei einem afrikanischen Abenteuer auf Schienen begleitet. Im Mittelpunkt stehen die täglichen Herausforderungen, Ausflüge und exotischen Safaris.

Sendetermine

Datum Sender Uhrzeit Titel
So., 09.09.2018 HR 20:15 (01) Aufbruch ins Abenteuer
So., 09.09.2018 HR 21:00 (02) Die geretteten Löwen
So., 16.09.2018 HR 20:15 (03) Safari-Romantik und Naturgewalten
So., 16.09.2018 HR 21:00 (04) Vom Zauberwald zu gigantischen Schluchten
So., 23.09.2018 HR 20:15 (05) Auf geisterhaften Spuren
So., 23.09.2018 HR 21:00 (06) Tausche Zug gegen Lodge
So., 30.09.2018 HR 20:15 (07) Sand, Sand, Sand
So., 30.09.2018 HR 21:00 (08) Eine Panne in der Wüste
So., 07.10.2018 HR 20:15 (09) Mission Bordküche
So., 07.10.2018 HR 21:00 (10) BBQ am Bahnsteig
So., 14.10.2018 HR 20:15 (11) Deutsche Spuren in Namibia
So., 14.10.2018 HR 21:00 (12) Giraffen im Morgengrauen
So., 21.10.2018 HR 20:15 (13) Endspurt in der Etosha
So., 21.10.2018 HR 21:00 (14) Auf Wiedersehen, Afrika

Das Erste zeigt im Rahmen der neuen Serie Verrückt nach Zug im August in 14 Folgen eine der spektakulärsten Zugreisen

Seit dem 15. August nimmt Das Erste seine Zuschauer mit auf eine eindrucksvolle Reise durch das südliche Afrika. An Bord des Sonderzugs African Explorer begleitete das TV-Team im Februar 68 Gäste und 31 Crewmitglieder auf ihrer Reise von Kapstadt nach Namibia. Der ungewöhnliche Drehort und das enge Zeitfenster von lediglich 16 Reise- bzw. Drehtagen waren eine große Herausforderung: Mit bis zu vier Kamera-Teams gleichzeitig wurde die eindrucksvolle Zugfahrt gefilmt – und vier Begleitfahrzeuge folgten dem African Explorer auf seiner 3.600 km langen Reise. Ohne die Routine und Erfahrung der Zug-Crew und der Kamera-Teams wäre dieses logistische Meisterwerk kaum möglich gewesen – Lernidee betreibt den exklusiven Charterzug bereits seit 2015.

Die Dokumentation wurde vom Hessischen Rundfunk produziert und reiht sich in die bereits erfolgreichen Formate Verrückt nach Meer und Verrückt nach Fluss ein.
„Wir wollten unsere Zuschauer in ihrer Sehnsucht nach unbekannten Welten abholen. Zugreisen sind nicht so verbreitet wie zum Beispiel Kreuzfahrten – da erschien uns die Idee gerade richtig“, erklärt Martina Launhardt, Redakteurin der Produktion. (Lesen Sie hier das ganze Interview zur neuen Serie Verrückt nach Zug)

Von Kapstadt bis zum Etosha-Nationalpark – mit dem African Explorer zu den Highlights im südlichen Afrika

Die Sonderzugreise Juwel der Wüste führt in 16 Tagen von Südafrika nach Namibia. Vom schönsten Ende der Welt in Kapstadt aus, passiert der frisch renovierte African Explorer auf der 3.600 Kilometer langen Strecke unendliche Weiten, faszinierende Landschaften und die höchsten Dünen der Welt. Bei täglichen Ausflügen erkunden Gäste die Nationalparks Augrabies Falls und Etosha und Zeugnisse der deutschen Kolonialgeschichte in Lüderitz, Swakopmund und Windhoek. Der Exklusiv-Charter wird von einem deutschsprachigen Reiseleiter begleitet. Die Reise ist in den Abteil-Kategorien Elefant oder Leopard buchbar, die sich vor allem in der Größe unterscheiden.

Insgesamt werden ab dem 15. August 14 Folgen à 45 Minuten immer nachmittags von montags bis freitags um 16:10 Uhr ausgestrahlt.

Weiterführende Links

Gäste und Crew

An Bord des Sonderzugs African Explorer begleitete das TV-Team im Februar 68 Gäste und 31 Crewmitglieder auf ihrer Reise von Kapstadt nach Namibia.

Gäste:

Stefan John und Elke Winterstein
Yvonne Zermin und Jeanette Hartmann
Thomas Geissert und Peter Mueller
Maren Kogge und Dominik Hartmann

Crew:

Anke Rüsch (Chefreiseleiterin)
Ursula Neidhardt (Reiseleiterin)
Rolf Tonnemacher (Reiseleiter)
Gunther Berens (Reiseleiter)
Janet Malherbe (Reiseleiter)
Senele Mkiza (Zugmanager)
Dr. Martin Lücke (Bordarzt)
Aubrey Pieterse (Chefkoch)
Darius Masilo (Service)
Chris Mthetwa (Service)
Kagiso Moduke (Service)

Reisen mit dem African Explorer bekannt aus der ARD-Fernsehserie Verrückt nach Zug.


Route und Sonderzug

Kategorie Leopard

Ihr Sonderzug African Explorer

Mit dem historischen Sonderzug “African Explorer” geht es von Kapstadt in Südafrika rund 3600 Kilometer bis nach Windhoek in Namibia. Auf der exklusiven Route erleben die Reisenden unendliche Weiten, faszinierende Landschaften, die höchsten Dünen, stilvolle Lodges, Naturreservate mit einer einzigartigen Tierwelt, eine Geisterstadt und zahlreiche Spuren deutscher Kolonialgeschichte.

Ihr rollendes Hotel, der Sonderzug African Explorer, verfügt über Schlafwagenabteile in zwei Abteilkategorien mit Doppel- oder Einzelbetten. In den zwei klimatisierten Restaurantwagen werden köstliche afrikanische und europäische Spezialitäten kredenzt.

Katalog und Beratung

Jakob Rastetter
Sonderzüge Afrika, Hausboot Sambesi

Weitere Afrika-Reisen

Reisebüro-Finder